Foto: Jöst GmbH

Jubiläum

Ein Jahrhundert Jöst

Mit einem großen Festakt in der Halle Münsterland hat der Dülmener Maschinenbauer sein Jubiläum und den Aufstieg vom Handwerksbetrieb zum Global Player gefeiert.

1919 begann die Firmengeschichte mit Gründung eines Reparaturbetriebs für explosionsgeschützte Elektromotoren, wie sie im Bergbau eingesetzt wurden. Mit der Kohleförderung im Ruhrgebiet entwickelte sich das Familienunternehmen stetig weiter. Heute ist die Jöst Group ein weltweit gefragter Spezialist, wenn es um das Fördern, Sieben und Sichten von Schüttgütern geht und riesige Siebe, vibrierende Rinnen oder mehrstöckige Wendelförderer zum Einsatz kommen. 380 Mitarbeiter sind am westfälischen Stammsitz beschäftigt, weitere 400 Mitarbeiter sind in den neun Niederlassungen tätig, die rund um den Globus für Kundennähe sorgen.

Um den Aufstieg vom Handwerksbetrieb zum Global Player gebührend zu feiern, hat das Unternehmen 600 Mitarbeiter und Partner aus Deutschland und aller Welt zur Jubiläumsfeier in die Halle Münsterland eingeladen. ZDF-Moderatorin Barbara Hahlweg führte durch einen unterhaltsamen Abend mit Talk, Theater und Akrobatik. Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Comedian Lisa Feller. Für Staunen sorgte Sandkünstlerin Irina Titova, die die Unternehmenshistorie in ihren Sandbildern sprichwörtlich nachzeichnete.

Änderung im Gesellschafterkreis

Zeitgleich zum 100. Geburtstag der Jöst Group erfolgte eine Änderung im Gesellschafterkreis. Neben Dr. Hans Moormann, der den Vorsitz seit 1999 innehat, trat Dr. Marcus Wirtz als Gesellschafter in die Jöst Group ein. Der 49-jährige, der 2006 bei Jöst startete und seit 2014 die Position des Geschäftsführers bekleidet, setzt damit seine Karriere im Unternehmen weiter fort.

Archiv

Geballte Siebpower am Polarkreis in Norwegen

Größter skandinavischer Eisenerzproduzent setzt auf Siebtechnologie von JÖST. Das Millionenprojekt umfasst eine schlüsselfertige Sieb- und Förderanlage zur Aufbereitung von Eisenerzpellets vor der Schiffsverladung.

Personal

Ausbildung bei einem der besten

Die Walter Sailer Bauunternehmen AG aus Sandhausen wurde für seine hervorragenden Ausbildungsleistungen als „Ausbildungsbetrieb 2018“ der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar Odenwald ausgezeichnet.

Archiv

Ascendum kauft Volvo-Händler

Volvo Construction Equipment hat seine Anteile an Händlern in Österreich, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Moldawien, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn an die Ascendum Group verkauft. Die Vereinbarung trat am 30. September 2013 in Kraft und umfasst die Übertragung aller Vermögenswerte, Mitarbeiter und Vertriebsregionen.

Archiv

John Deere kauft Wirtgen Group

Das ist ein Paukenschlag, der bei allen Beteiligten viele Emotionen freisetzt: Die Wirtgen-Brüder verkaufen ihre Unternehmens-Gruppe an Deere & Company, besser bekannt als John Deere. Vorbehaltlich der Zustimmung verschiedener Landes-Kartellbehörden, wird der Deal voraussichtlich Ende 2017 abgeschlossen sein. Zum Verkaufspreis wurden auf Nachfrage keine Angaben gemacht. Unterschiedliche Quellen sprechen von rund 4,5 Mrd. Euro.