Image
orden_köster_bundesverdienstkreuz.jpeg
Foto: vero
Franz Bernd Köster (2. v. l.) hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Seine Ehefrau  Regine Köster (3. v. l.) und vero-Hauptgeschäftsführer Raimo Benger freuen sich mit ihm.

Ehrung

Franz Bernd Köster erhält das Bundesverdienstkreuz

Der langjährige ehemalige vero-Präsident Franz Bernd Köster hat am 21. Oktober 2021 das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen. Den Antrag hatte der vero-Hauptgeschäftsführer Raimo Benger eingereicht. 

Franz Bernd Köster ist der Leiter und Inhaber der Westkalk Vereinigte Warsteiner Kalksteinindustrie GmbH & Co. KG und diverser anderer Unternehmen in der Steine- und Erdenindustrie.  „In den letzten 26 Jahren habe ich als Hauptgeschäftsführer mehrerer Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände der Bau- und Roh-stoffindustrie verschiedene Unternehmer erfolgreich für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen. Noch nie war dabei eine Persönlichkeit wie Franz-Bernd Köster, bei dem der Antrag auf Verleihung aufgrund seines Wirkens von so vielen unterschiedlichen sozialen, caritativen, ökologischen, politischen sowie Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen mitgetragen wird“, schreibt vero-Hauptgeschäftsführer Raimo Benger in seinem Antragsschreiben zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. Der Antrag wurde erhört und Franz Bernd Köster nahm am 21. Oktober 2021 den Orden entgegen. 

Engagierte Persönlichkeit

Franz-Bernd Köster wurde am 24. Dezember 1954 in Detmold geboren. Er ist verheiratet mit Regine Köster und hat drei Kinder. 1974 machte er sein Abitur am Gymnasium der Benediktiner Abtei Königsmünster in Meschede.  Es folgte der Wehrdienst zwischen 1974 und 1976 und sodann das Studium der Betriebswirtschaftslehre in München mit dem Abschluss als Diplom-Kaufmann 1981.  Vom 01.10.1981 bis zum 30.04.1983 war er Assistent der Geschäftsführung der Deutag-Mischwerke GmbH in Köln. Am 01.05.1983 trat er in das Familienunternehmen ein und erweiterte dieses in den folgenden Jahren.

Seit dem Eintritt in das Familienunternehmen – also seit über 35 Jahren – ist Franz-Bernd Köster ehrenamtlich Vorstands- und Präsidiums- sowie Tarifkommissionsmitglied in Verbänden der Bau- und Rohstoffindustrie. Seit Anbeginn ist er Mitglied bzw. Vorsitzender der sozialpolitischen Ausschüsse beim Verband der Bau- und Rohstoffindustrie e.V. – vero bzw. dessen Vorgängerorganisation. Franz-Bernd Köster hat keine Tarifrunde versäumt, sodass er über 40 Tarifverträge verhandelt bzw. abgeschlossen hat. Ganz besonders hervorzuheben ist hierbei, dass sich Franz-Bernd Köster gemeinsam mit den Gewerkschaften für flexible Tarifausgestaltungen eingesetzt hat, die ein Höchstmaß an Beschäftigung und Arbeitsplätzen gesichert haben.

Franz-Bernd Köster ist Stiftungsgründer der Bürgerstiftung in Warstein. Außerdem hat er privat und auch durch die Firma das Bildungsprogramm „MUS-E“ durch Spenden unterstützt. Somit ist er auch lokal sehr angesehen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.