Prof. Thomas Wegener musste das Forum absagen und blickt nun zuversichtlich auf das Jahr 2022.

Iro sagt Veranstaltung ab

Oldenburger Rohrleitungsforum fällt aus

Ein weiterer Corona-bedingter Tiefschlag: Das 35. Oldenburger Rohrleitungsforum fällt aus. Die bereits verschobene Veranstaltung wurde nun definitiv vom Iro abgesagt.

Vor dem Hintergrund der Pandemie und den damit insbesondere für größere Veranstaltungen verbundenen Auflagen war geplant das Oldenburger Rohrleitungsforum 2021 vom Februar in den April und von der Jade Hochschule in die Weser-Ems-Hallen zu verlegen. Nun kam das endgültige Aus: Pläne des Niedersächsischen Landtags und der Stadt Oldenburg sehen vor, die Weser-Ems-Hallen in Oldenburg als Impfzentrum im Kampf gegen das Virus zu nutzen.

„Vor diesem Hintergrund hat der Betreiber des Messegeländes uns mitgeteilt, dass die Veranstaltung definitiv nicht stattfinden kann“, erklärt Prof. Dipl-Ing. Thomas Wegener, Vorstandsmitglied des Instituts für Rohrleitungsbau an der Fachhochschule Oldenburg e.V. und Geschäftsführer der Iro GmbH Oldenburg. „Wir haben die letzten Monate mit großem Engagement daran gearbeitet, neue Wege zu gehen und ein gleichermaßen zukunftsfähiges wie innovatives Konzept auf die Beine zu stellen, dass der Tradition des beliebten Branchentreffs gerecht wird“, stellt Wegener mit großem Bedauern fest.

Gleichzeitig blickt der Veranstalter positiv in die Zukunft: „Wir bauen auf das Verständnis der vielen Aussteller und Besucher unseres Forums“, so Wegener, „und werden alles dafür tun, dass das dann immer noch 35. Oldenburger Rohrleitungsforum gleich zum Jahresbeginn 2022 stattfinden wird.“ Der dafür festgelegte Termin ist am 27. und 28. Januar. Dieser frühe Zeitpunkt passt zur Jahresauftakt-veranstaltung der Branche. „Wir sehen uns dann in Oldenburg“ geben sich Wegener und sein Team optimistisch.

Zwar etwas wehmütig, doch insgesamt positiv sieht Prof. Dipl.-Ing. Thomas Wegener dem Oldenburger Rohleitungsforum entgegen.
Foto: Volker Müller

Neuer Ort, anderer Termin

35. Oldenburger Rohrleitungsforum 2021

Vieles neu beim traditionellen Rohrleitungsforum in Oldenburg. Wegen Corona wird der Termin auf den 15. und 16. April verschoben, und das Forum zieht in die Weser-Ems-Hallen.

Foto: Foto: BKP Berolina Polyester

Archiv

32. Oldenburger Rohrleitungsforum

„Rohrleitungen – innovative Bau- und Sanierungstechniken“ – unter diesem Motto steht das 32. Oldenburger Rohrleitungsforum. Es findet am 8. und 9. Februar wie gewohnt in den Räumen der Fachhochschule statt.

Foto: Foto: Iro/michaelstephan.eu

Archiv

Oldenburger Rohrleitungsforum: drangvolle Enge

Sehr zufrieden zeigte sich Prof. Thomas Wegener, Vorstandsmitglied des Instituts für Rohrleitungsbau an der Fachhochschule Oldenburg e.V., nach dem 32. Oldenburger Rohrleitungsforum. Die drangvolle Enge in der Fachhochschule spiegelte erneut die erfreuliche Resonanz auf das nunmehr 32. Oldenburger Rohrleitungsforum wider.

Foto: Foto: baunetzwerk.biz/Mller

Archiv

Dumme Rohre – intelligente Netze?

Bei der 30. Auflage des Oldenburger Rohrleitungsforums war vieles wie sonst: U.a. war das „Klassentreffen der Branche“ wie immer gutbesucht. Und bis zum letzten Quadratzentimeter genutzte Ausstellungsflächen sowie bis auf den letzten Sitzplatz gefüllte Vortragssäle lassen erahnen, dass die Tagung auch im vierten Jahrzehnt ihres Bestehens ein Pflichttermin im Tiefbau-Jahreskalender bleiben dürfte.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.