Image
Die diesjährigen ASVT finden wieder im Super C statt
Foto: RWTH Aachen
Die diesjährigen ASVT finden wieder im Super C statt

Inhaltsverzeichnis

Veranstaltung

Aachener Straßenbau- und Verkehrstage 2023

In diesem Jahr finden die Aachener Straßenbau- und Verkehrstage (ASVT) am 16. und 17. November statt. Noch kann man sich anmelden.

Die kostenfreie Vortragsveranstaltung spannt mit insgesamt 7 Themenblöcken an 2 Tagen wieder einen weiten Bogen über das gesamte Spektrum des Straßenwesens. Die traditionelle Veranstaltung an der RWTH Aachen richten sich an Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung und wird wieder im Super C der RWTH Aachen University durchgeführt. Eine Fachausstellung bietet den Teilnehmenden einen interessanten Einblick in die aktuellen Entwicklungen aus dem Straßenwesen.

Die ASVT werden gemeinsam von der Forschungsvereinigung Straßenwesen, Erd- und Tunnelbau Aachen e. V. (SETAC) und der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Nordrhein-Westfalen e. V. (VSVI NRW), Bezirksgruppe Aachen, veranstaltet.

Zwei Tage, zwei Schwerpunkte

Die Vortragsveranstaltung wird durch 25 Referierenden gestaltet. Schwerpunkte der Vortragsveranstaltung bilden am Donnerstag

  • Brückenbau im Wandel,
  • induktive Ladesysteme,
  • kommunales Erhaltungsmanagement und
  • Digitaler Zwilling Straße.

Abgeschlossen wird der Donnerstag mit einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der Industrie und Verwaltung zu dem Thema „Automatisierung: Chancen und Risiken im Straßenbau“.

Für den Freitag sind die Themen:

  • digitale Lösungen beim Tunnelbau und –betrieb,
  • innovative Lichtsignalanlagen-Steuerung,
  • automatisiertes Fahren und Infrastrukturelemente sowie
  • Motorradverkehr: Gestaltung und Markierung für eine sichere Fahrt

vorgesehen.

Traditionell wird im Rahmen der ASVT der mit 1.000 Euro dotierte SETAC-Preis zur Auszeichnung zweier exzellenter wissenschaftlich Abschlussarbeiten vergeben. (MAI/RED)

Tipp: Zur Anmeldung – bitte bis zum 1. November – gelangen Sie hier. Das Programm finden Sie zum Herunterladen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Deutscher Meister der Straßenbauer und damit Gewinner der Goldmedaille bei den 72. Deutschen Meisterschaften im Bauhandwerk wurde Julius Erfurth.

ZDB

Deutscher Straßenbau-Meister – and the winner is …

Mit einer festlichen Siegerehrung gingen am 13. November in Erfurt die 72. Deutschen Meisterschaften im Bauhandwerk nach drei Wettkampftagen zu Ende. Dabei wurden in neun Wettkampfdisziplinen – darunter im Straßenbau – die besten Bauhandwerksgesellinnen- und gesellen Deutschlands ausgezeichnet.

    • Asphalt, Pflaster, Verbände
Image
Mit 5,5 Mio. Euro aus dem Straßenbauhaushalt finanziert das Land Sachsen-Anhalt auch den Bau von 2 Baustellenzufahrten für das Intel-Gelände

Verkehrspolitik

Sachsen-Anhalt hat alle Straßenbaumittel verbaut

Anders als noch im Frühjahr befürchtet, musste im vergangenen Jahr kein Straßenausbau in Sachsen-Anhalt wegen fehlender Finanzmittel verschoben werden.

    • Straßenerhaltung, Verkehrspolitik
Image
2024 findet die Vortragsveranstaltung „Straßenbau Aktuell“ in Braunschweig statt

Veranstaltung

„Straßenbau Aktuell“ an der TU Braunschweig

2024 veranstaltet das Institut für Straßenwesen am 19. Februar wieder seine traditionelle Vortragsveranstaltung.

    • Veranstaltungen, Weiterbildung
Image
Es wird enger bei den Straßenbauunternehmen hierzulande

Wirtschaft

Die derzeitige Lage der Straßenbauunternehmen

Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie hat auch in diesem Jahr wieder einen Branchenreport Straßenbau veröffentlicht. Dieser verweist unter anderem auf höhere Bitumenpreise.

    • Verbände, Verkehrspolitik