Foto: Tsurumi

Tsurumi

Pumpen-Querschnitt

Der japanische Pumpenhersteller Tsurumi zeigt auf den Messen Tiefbau Live und Nordbau zahlreiche Vertreter seines Produktprogramms und legt auch das Innenleben offen.

Ultraharte Materialien, großzügige Gehäuse, doppelt innen liegende Gleitringdichtung, zentrifugale Zwangsschmierung, einzeln vergossene elektrische Leiter – mit diesen Eigenschaften weist Pumpenhersteller Tsurumi auf die Akribie seiner Konstrukteure und somit auf die Qualität seiner Produkte hin.

Mit einer ganzen Reihe „offener“ Pumpen kommt der größte Pumpenhersteller der Baubranche nebzu den Messen TiefbauLive und Nordbau. Aufgeschnitten werden die Pumpen die Konstruktion im Inneren offenlegen - ein Fest für Technikfreunde und Gerätewarte. Wenig bekannt dürfte beispielsweise der Simmerring sein, der abrasive Partikel von den unteren Dichtungsflächen fernhält. Gleiches gilt für die vorgeschaltete Wellenschutzhülse. Geboten werden technologische Kniffe und Sicherheitsfaktoren, die die Lebensdauer der Pumpe deutlich erhöhen sollen.

Preisgekrönte Pumpe

Zwei Pumpen werden im nassen Live-Betrieb ununterbrochen laufen, so etwa die LSC, eine preisgekrönte Restwasserpumpe zum nahezu vollständigen Aufnehmen von Wasser. Zum Anfassen werden neben Universalpumpen die kraftvollen Schlickpumpen der KTD-Reihe dabei sein sowie Vertreter der robusten KTZ-Baureihe, die zur bauma um zwei starke Modelle erweitert wurde. Die 615, das Spitzenmodell der Baureihe, schafft mit 15 kW Motorleistung bis zu 2.800 l/min mit Förderhöhen bis knapp 40 m. Die 415 pumpt rund 2.000 l bis auf maximal 55 m.

Auch ein Aggregat aus dem Mietprogramm des japanischen Unternehmens wird auf den Messen zu sehen sein.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.