Foto: Volvo CE

Volvo A60H

„Kies Kalle“ in Lego

Das 6X6-Dumpermodell Volvo A60H gibt es in der Lego-Version im Do-it-yourself-Set. Es besteht aus 2.193 Teilen.

Inhaltsverzeichnis

Das Lego Technic 6X6-Dumpermodell Volvo A60H ist ein Wunder der Technik - mit app-gesteuertem Betrieb und vollautomatischem Getriebe. Volvo Construction Equipment (Volvo CE) war der erste Hersteller, der 1966 das Konzept des knickgelenkten Dumpers mit dem DR631 (10-Tonnen-Nutzlast) – bekannt als „Kies Kalle“ – bekannt machte. Etwa 54 Jahre später transportiert das Unternehmen immer noch Erde, Kies und eine Vielzahl anderer Materialien über unwegsames, schlammiges, rutschiges, steiles oder auf andere Weise unpassierbares Gelände.

Genau wie in der Realität

Das Lego-Modell des A60H ist ein beeindruckendes technisches Werk. In seiner riesigen Verpackung befinden sich 2.193 Teile, darunter sechs große Reifen und Hochleistungsmotoren. Und genau wie das Original handelt es sich um eine technologische Meisterleistung mit App-gesteuertem Betrieb und vollautomatischem Getriebe - eine Premiere für die Marke Lego Technic.

Der A60H mit einer Kapazität von 55 Tonnen (60 Tonnen) (der echte) ist für schwere Transporte bei schweren Offroad-Einsätzen ausgelegt, einschließlich Steinbrüchen, Tagebau-Minen und großen Erdbewegungsarbeiten. Und die Ingenieure von LEGO Technic und Volvo CE wollten, dass das neue Modell die Qualität, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit der Realität widerspiegelt. Das Modell ist zweifellos groß – mit einer Höhe von 200 mm, einer Breite von 200 mm und einer Länge von 600 mm. Es steckt auch voller cleverer Funktionen, nicht zuletzt des komplexen Innengetriebes - das vollautomatisch und motorisiert ist - genau wie das Original. Die Motoren sind gut integriert und unter der Mulde und der Kabine versteckt. Das Bluetooth für die Steuerungsnabe wird durch Drehen des Kabinendeckels des A60 geschickt eingeschaltet. Ähnlich wie bei allen elektronischen Steuerungssystemen einer realen Maschine steuern die Technic Control+ und die dazugehörige Mobiltelefonanwendung das Modell, sodass es sich vorwärts und rückwärts bewegen, von rechts nach links steuern und die Mulde anheben und absenken kann. Doch das ist noch nicht alles. Control+ erhöht auch den Spielwert, indem es dem Benutzer eine Reihe von Herausforderungen stellen kann, die die Merkmale der Maschine hervorheben, z. B. bergauf fahren, durch die Gänge schalten und Lasten auskippen.

Das Modell basiert auf den Funktionen und den neuesten Innovationen des A60H. Mit abgestimmtem Antriebsstrang, automatischen Antriebskombinationen, einschließlich 100% Differenzialsperren mit automatischer Traktionskontrolle, hydromechanischer Lenkung und aktiver Federung, ist diese Maschine unschlagbar.

Ausgestattet mit einer aktiven hydraulischen Vorderradaufhängung für höhere Zuggeschwindigkeiten unter schwierigen Bedingungen optimiert der A60H (wieder der echte) den Fahrerkomfort und die Stabilität während der Fahrt, sodass mehr Material in kürzerer Zeit bewegt werden kann, um eine unübertroffene Produktivität zu erzielen.

Noch mehr Spaß nach dem Bau


„Mehr als 50 Jahre nachdem wir der Welt gezeigt haben, was ein Dumper kann, entwickeln wir das Konzept immer noch.“ sagt Mats Bredborg von Volvo CE. „Die Ingenieure von Lego Technic und Volvo CE haben den A60H in Miniaturform hervorragend nachgebildet. Es sieht nicht nur aus wie unser A60H, sondern folgt auch seiner Philosophie innovativer Technik und cleveren Designs. Die Control+ Mobile App und das Automatikgetriebe sind beide unglaublich. Sogar die Sicherheitsmerkmale – ein Schlüsselelement aller Volvo-Maschinen – sind vorhanden und korrekt. “

„Dies ist eines der komplexeren LEGO Technic-Sets der letzten Jahre“, sagt Niels Henrik Horsted, Marketing Director, Produkt- und Marketingentwicklung bei der Lego Group. „Das clevere Design ist eine große Herausforderung während des Erstellungsprozesses. Mit der neuen Lego Technic Control+ App können die Funktionen der Maschine ferngesteuert werden - und der Spaß geht noch lange nach Abschluss des Bauens mit den App-Herausforderungen weiter.“ (US/RED)

Foto: Foto: Volvo

Archiv

„Liebling, ich hab‘ den Radlader geschrumpft“

Dem weltweit größten Spielzeughersteller Lego ist es gelungen, einen gigantischen Volvo-Radlader zu einem nicht minder imposanten Miniaturmodell zu schrumpfen.

Foto: Foto: Lego Technic

Archiv

Mini-Volvo aus Lego

Kooperation zwischen Baumaschinehersteller Volvo CE mit dem Spielwarenhersteller Lego: Auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2014 Anfang Februar präsentierte Lego einen ferngesteuerten Miniatur-Radlader, für den der echte Volvo-Radlader L350F Modell stand.

Foto: Foto: Mercedes Benz

Archiv

Ein Truck für Lego-Bastler

In Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz Trucks bringt Lego nach dem Unimog nun ein weiteres Mercedes-Benz Modell auf den Markt. Der neue Arocs 3245 Kipper.

Foto: Foto: Volvo CE

Archiv

Volvo-Mobilbagger in 1.166 Einzelteilen

Lego Technic hat mit dem Mobilbagger EW160E eine weitere Volvo-Maschine in Mini-Version auf den Markt gebracht. Der äußerst detailgetreue Nachbau besteht aus 1.166 Einzelteilen und verfügt über einen eingebauten pneumatischen Antrieb.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.