v. l .n .r. : Richard Wegener, Ian Gerstner, Nils Christian, Sergej Fritz und Kevin Ridel wurden für ihre hervorragenden Leistungen bei der Abschlussprüfung mit dem Nachwuchspreis Betonbauteile 2018 ausgezeichnet.

Preisvergabe

Leistung in Beton gemeißelt

Mitte Februar wurde im Rahmen der Abendveranstaltung der 63. Betontage der Nachwuchspreis Betonbauteile 2018 verliehen.

Inhaltsverzeichnis

Insgesamt fünf Auszubildende der Betonfertigteil- und Betonwerksteinbranche wurden für ihre hervorragenden Leistungen bei der Abschlussprüfung ausgezeichnet. Gramatiki Satslidis, Geschäftsführerin vom Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller e. V. (BBF), Ostfildern, und Peter Möller, Geschäftsführender Vorstand der Eberhard-Schöck-Stiftung (ESST), Baden-Baden, gratulierten den jungen Erwachsenen zu ihrem Erfolg und überreichten ihnen jeweils eine Urkunde und eine Prämie über 500 Euro.

Mehr von der Sorte, bitte!

Die Gewinner (s. Kasten) gehören zu den rund 260 Jugendlichen, die sich für eine Ausbildung in den branchenspezifischen Berufen entschieden haben. Ob Betonfertigteilbauer/-in, Werksteinhersteller/-in oder Verfahrensmechaniker/-in vorgefertigte Betonerzeugnisse – die Betonfertigteilindustrie bietet interessante Arbeitsplätze. Doch wie in vielen anderen Wirtschaftszweigen kämpfen die Unternehmen mit sinkenden Lehrlingszahlen. „Der Fachkräftemangel ist eine der wesentlichen Herausforderungen für die Unternehmen. Umso mehr freut es uns, wenn sich junge Menschen für eine Ausbildung in unseren sogenannten Splitterberufen entscheiden und diese mit hervorragenden Leistungen abschließen. Clevere, engagierte junge Menschen wie Sie, werden in den Unternehmen händeringend gebraucht“, richtete sich die BBF-Geschäftsführerin an die Preisträger. Sie dankte ausdrücklich auch den ausbildenden Betrieben, die trotz der nicht immer optimalen Rahmenbedingungen, wie etwa den weit entfernten Berufsschulstandort, vom Bedarf einer branchenspezifischen Ausbildung überzeugt sind und diese weiterhin stützen. „Die herausragende Leistungen Ihrer Azubis sind zu einem großen Teil auch Ihre Leistung“, lobte Gramatiki Satslidis die Unternehmen.

Peter Möller dankte den Jugendlichen für ihr Durchhaltevermögen, Talent und Fleiß, die sie unter Beweis gestellt haben. „Sie haben als beste Ihres Jahrgangs die Abschlussprüfung in ihrem Fachbereich abgeschlossen, und das ist eine großartige Leistung“, gratulierte er den jungen Leuten. Die Nachwuchskräfte in den Bauberufen erfuhren oftmals nicht die entsprechende Wertschätzung, dies sei unter anderem einer der Gründe, warum die Schöck-Stiftung sich vor drei Jahren entschieden hat, den Preis gemeinsam mit dem BBF zu verleihen. „Mit der Auszeichnung möchten wir Ihr Engagement würdigen“, fügte er hinzu und sprach auch gleich eine Einladung zu einer Betriebsbesichtigung der Schöck Bauteile GmbH und des Betonfertigteilwerks Albert Regenold in Bühl für Mai aus. Gleichzeitig dürfen sich die ehemaligen Azubis über die Möglichkeit zur Teilnahme an der Studienreise des Berufsförderungswerks nach Italien im nächsten Jahr freuen. Die Kosten hierfür übernimmt die Eberhard-Schöck-Stiftung.

Archiv

Start ins Berufsleben

34 Auszubildende der Baustoffindustrie erhielten am 24. Juni 2016 im Erfurt Bildungszentrum Unternehmensverbund (ebz) ihre Abschlusszeugnisse. Weitere acht Schüler hatten ihre Ausbildung aufgrund guter Leistungen vorzeitig beendet und bereits im Februar ihre Zeugnisse bekommen.

Archiv

Auf den Nachwuchs bauen

Nachwuchs für das Bauunternehmen Wolff & Müller: 41 Jugendliche haben an zehn Standorten des Traditionsunternehmens in ganz Deutschland mit einer Ausbildung begonnen.

Bei Thin Big! bericvhten Auszubildende von ihrem Arbeitsalltag.

Kennen Sie die bauma? Teil 6:

Gezielte Nachwuchswerbung

Es ist leicht, über den Nachwuchsmangel zu meckern. Schwieriger ist, etwas dagegen zu unternehmen. Doch genau dafür haben sich die Macher der bauma – Messe München und VDMA – gemeinsam mit Ausstellern entschieden. Bei der bauma 2019 läuft das Karriere-Event „Think Big!“ zum dritten Mal und erneut mit großem Erfolg.

Archiv

Azubi-Rekord bei Kiesel

42 Auszubildende starten ihre Karriere bei Kiesel, soviele wie noch nie. Der Teamgeist der neu gestarteten Azubis wurde gleich zu Beginn mit Hilfe der so genannten „Azubi-Days“ in der Eifel gestärkt, bei denen die Schlagworte „Zusammenarbeit, Vertrauen und Herausforderung“ Programm waren.