Foto: Abbildung: SVG

Archiv

B 6 und A 395 werden zu A 36 hochgestuft

Zum 1. Januar 2019 wurde die B 6 in Niedersachsen von der Landesgrenze Sachsen-Anhalts bis zum Autobahndreieck Vienenburg zur A 36 hochgestuft, ebenso die A 395 zwischen Braunschweig und Vienenburg. Zudem wird aus der bisherigen B 6 zwischen Vienenburg und Bad Harzburg die A 369.

Damit ist die im Volksmund als „Nordharzautobahn" bekannte Bundesstraße nun auch straßenverkehrsrechtlich eine Autobahn. Die dafür notwendigen Änderungen in der Nummerierung der bestehenden Autobahn-Schilder wurden Ende des Jahres 2018 in Angriff genommen und sollen im Januar beendet sein.

Die vorherigen gelben Schilder werden gegen die blauen Autobahnschilder ausgetauscht. Die Fertigstellung der Schilderbrücken im Umfeld der AD Vienenburg und Bad Harzburg wird jedoch erst nach Abschluss der noch vorgesehenen Straßenbauarbeiten 2019/2020 an der A 369 abgeschlossen sein.

Anfang 2018 hat das Bundesverkehrsministerium entschieden, die B 6 zur Autobahn und die A 395 zu einer zweistelligen Autobahn hochzustufen. Insbesondere die Aufwertung der B 6 war ein langjähriger Wunsch aus der Region, den die Verkehrsministerien von Niedersächsische und Sachsen-Anhalt unterstützten.

Archiv

Aus B 6n wird A 36

Im März hat die Bundesregierung bestätigt, dass die Bundesstraße 6n zur Autobahn hochgestuft wird. Jetzt folgen die konkreten Schritte dazu.

Archiv

Sanierung geht am Wochenende zu Ende

Nach mehr als fünf Monaten geht am Wochenende die Sanierung der A 59 in Duisburg zu Ende. Damit endet auch die Sperrung und der Verkehr kann wieder auf vier Fahrstreifen laufen. 5,3 km Autobahn hat Straßen.NRW seit Anfang Mai zwischen den Autobahnkreuzen Duisburg und Duisburg-Nord saniert.

Archiv

Verkehrsfreigabe an der A 8

Mit der Verkehrsfreigabe der A 8 am 19. Juni zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim-West ist ein weiterer großer Schritt zur leistungsfähigen Sanierung der alten Vorkriegsautobahn zwischen Karlsruhe und Stuttgart vollzogen.

Archiv

Zweite Stufe des ÖPP-Vergabeverfahrens

Die zweite Stufe des Vergabefahrens für den Bau des Lückenschlusses der A 94 zwischen Pastetten und Heldenstein als Projekt in Öffentlich Privater Partnerschaft (ÖPP) hat mit der Übersendung der umfangreichen Projektunterlagen an die Bieter begonnen.