Image
Eine ganzheitliche Logistikplanung wäre mit Anwendung der BIM-Methode möglich.
Foto: adiruch na chiangmai – stock.adobe.com
Eine ganzheitliche Logistikplanung wäre mit Anwendung der BIM-Methode möglich.

Digitalisierung

BIM-basierte Baulogistik

Mittlerweile haben viele Bauakteure die Potenziale digitaler Modelle und damit auch die Vorteile der BIM-Methode erkannt, eine BIM-basierte Baulogistik wird dabei aber meist außen vorgelassen. Hier setzt ein Whitepaper von buildingSMART an.

Kommt eine BIM-basierte Methodik zum Einsatz, dann meist durch bauausführende Unternehmen, die sich auf die Arbeitsvorbereitung und die Baustelleneinrichtung beschränken. Eine ganzheitliche Logistikplanung inklusive der Ermittlung von Stoffströmen, über einen Abgleich mit vorhandenen Lagerflächen bis hin zur Rückführung gewonnener Entsorgungsmengen findet jedoch so gut wie nicht statt. Wäre mit der BIM-Methode aber möglich.

Datengestützte Baulogistik

Allerdings ist für eine erfolgreiche Anwendung der BIM-Methode die Nutzung von Standards und Normen, die den Austausch von Modellen und Informationen innerhalb strukturierter Prozesse zum Gegenstand haben, wesentlich. Hier setzt das Whitepaper der buildingSMART-Fachgruppe BIM-basierte Baulogistik an. Die Fachgruppe hat sich unter anderem die Definition von baulogistischen BIM-Anwendungsfällen, die Erarbeitung gemeinsamer Prozesslandkarten und Modellierungsrichtlinien für die Erstellung eines Baulogistikmodells zum Ziel gesetzt und will damit Akzente im Bereich der datengestützten Baulogistik setzen. Ihre Arbeit stellt sie in diesem Whitepaper vor.

So wird sich die Fachgruppe auf den gesamten Planungs- und Bauprozess eines Bauprojekts konzentrieren. Die Baulogistikplanung und operative Umsetzung erstreckt sich dabei im Wesentlichen entlang der fünf Phasen Machbarkeitsuntersuchung, Baulogistikgrobplanung, Baulogistikfeinplanung, Arbeitsvorbereitung und Umsetzung der operativen Baulogistik sowie der Dokumentation und Auswertung. Mit Hilfe der Phaseneinteilung sollen später die einzelnen BIM-Anwendungsfälle (Use Cases) einer oder mehreren Phasen zugeordnet werden. (HS/RED)

Whitepaper der buildingSMART-Fachgruppe BIM-basierte Baulogistik“. Zum kostenlosen Download geht es hier.

Image
Neues Whitepaper zum Thema BIM-basierte Baulogistik.
Foto: buildingSmart
Neues Whitepaper zum Thema BIM-basierte Baulogistik.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image

Tunnel

Sprengvortrieb im Haupttunnel

Das Baulos H41 Sillschlucht-Pfons ist einer der grössten Bauabschnitte des Brenner Basistunnels. Im vergangenen Sommer startete die TBM „Lilia“ den Vortrieb der Haupttunnelröhre Ost vom Ahrental in Richtung Italien.

    • Tunnel
Image
Die BASt beauftragte die Villaret Ingenieurgesellschaft mit der Entwicklung von bautechnischen Lösungsansätzen, die bauliche Maßnahmen an Betonfahrbahnen ermöglichen, ohne die Verfügbarkeit der Strecke signifikant einzuschränken.

Arbeits- und Verkehrssicherheit

Betonfahrbahnen sicher erhalten

Wie lassen sich bei baulichen Maßnahmen an Betonfahrbahnen Verkehrsbeeinträchtigungen minimieren? Eine veränderte Plattengeometrie könnte interessante Lösungsansätze bieten.

    • Beton, Platten, Straßenerhaltung