Image
AdobeStock_54212211.jpeg
Foto: Marco2811 - stock.adobe.com
In Hessen müssen viele Brücken saniert werden

Straßenzustand

Hessen: Jede zehnte Brücke ist „dringend sanierungsbedürftig"

Die Brücken an Hessens Landes- und Bundesstraßen sind nach Einschätzung der Landesregierung zwar in einem guten Zustand, allerdings wenn derzeit 10 % als „dringend sanierungsbedürftig“ eingestuft.

Betrachte man die Gesamtheit der Brücken, „ist festzuhalten, dass sich der weit überwiegende Teil der Bauwerke in einem guten und befriedigenden Zustand befindet“, erklärte Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) in seiner Antwort auf eine Anfrage der FDP. „Gemessen an dem allgemeinen Bauwerkszustand sowie der Verfügbarkeit der Bauwerke kann man den Gesamtzustand der Hessischen Brücken daher als ‚gut‘ bezeichnen.“, so der Minister.

Das Verkehrsministerium betonte zudem, dass die 10 % „dringend sanierungsbedürftigen“ nicht automatisch eine Nutzungseinschränkung der jeweiligen Brücke bedeute. Vielmehr handle es sich dabei um einen Indikator „für eine in näherer Zukunft anzustrebende Instandsetzungsmaßnahme“.

Schon vergleichsweise einfache Schäden könnten zu einer entsprechenden Einstufung führen. „Entscheidend ist, dass bei allen für den Verkehr freigegebenen Brücken im Zuge des Landes- und Bundesstraßennetzes die Stand- und Verkehrssicherheit gewährleistet ist“, hieß es. Die Behörde Hessen Mobil ist laut den Angaben aktuell für etwa 4.000 Brücken im Bundesland zuständig – 2.045 an Bundesstraßen, 1.955 im Zuge von Landstraßen. Diese Bauwerke werden regelmäßig überprüft.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
AdobeStock_360506186.jpeg

Straßenzustand

Bayern: 36 Prozent der Staatsstraßen mit Sanierungsbedarf

Mehr als ein Drittel der Staatsstraßen im Freistaat Bayern sind sanierungsbedürftig. Das geht aus einer Antwort des bayerischen Verkehrsministeriums auf eine Anfrage der Landtags-SPD hervor.

    • Baupolitik, Straßenerhaltung
Image

Archiv

Sanierungsoffensive für Landesstraßen

Mehr Geld, mehr Personal, mehr Baustellen: Die vor einem Jahr gestartete Sanierungsoffensive für das 3.541 Kilometer umfassende Landesstraßennetz in Schleswig-Holstein wird weiter ausgedehnt. Aktuell sind über 950 km Landesstraßen dringend sanierungsbedürftig, rund 900 km davon sollen in den kommenden 4 Jahren wieder flottgemacht werden.

    • Archiv
Image

Archiv

117 neue Sanierungsprojekte

Die hessische Landesregierung legt beim Straßenbau einen klaren Fokus auf Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen. Dazu hat das hessische Verkehrsministerium die 540 dringlichsten Maßnahmen identifiziert und in die Sanierungsoffensive 2016-2022 aufgenommen.

    • Archiv
Image

Archiv

DWA: 20% aller Kanalhaltungen sind sanierungsbedürftig

Rund ein Fünftel aller Kanalisationshaltungen in Deutschland weist Schäden auf, die kurz- bis mittelfristig zu sanieren sind. Diese Zahl nannte die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA), als sie im Rahmen der Ifat die Ergebnisse ihrer aktuellen Umfrage zum Zustand der Kanalisation in Deutschland vorstellte.

    • Archiv