Image
Der ausgestellte TA 230 zusammen mit einem L 580 XPower Radlader im Steinbrucheinsatz
Foto: Liebherr
Der ausgestellte TA 230 zusammen mit einem L 580 XPower Radlader im Steinbrucheinsatz

Steinexpo 2023

Liebherr fasst Klimaneutralität ins Auge

10 Exponate haben die Liebherr-Produktsegmente Erdbewegungsmaschinen und Mining auf der Steinexpo dabei.

Messebesucher können dabei einige der Maschinen live bei der Arbeit beobachten. Mit dabei ist der knickgelenkte Muldenkipper TA 230. Ein 100 t Minibagger kann ebenfalls vor Ort näher betrachtet werden. Daneben ist Liebherr mit einem Technologiepavillon vertreten, in dem Interessierte die Technologie-Angebote kennen lernen können und mit Spezialisten in den Austausch rund um das Thema Digitalisierung treten können.

Schwerpunkt: alternative Antriebe

Liebherr verfolgt einen technologieoffenen Ansatz und wird in diesem Zuge einen Ein- und Ausblick zu unterschiedlichen Antriebskonzepten bieten: vom klassischen Verbrennungsmotor, über wasserstoffbasierte bis hin zu elektrischen Antrieben. Insbesondere Wasserstoff wird für das Unternehmen, vor dem Hintergrund seiner besonderen Eignung in der energieintensiven Gewinnungs- und Aufbereitungsindustrie, auf der Steinexpo eine große Rolle spielen. Damit führt Liebherr unter anderem seinen Auftritt auf der Bauma in 2022 fort. Zu diesem Anlass präsentierte die Firmengruppe im Oktober vergangenen Jahres eine große Auswahl an alternativen Antriebskonzepten, die der enormen Bandbreite an Einsatzbereichen und Anwendungsfeldern ihrer Erdbewegungs- und Miningmaschinen gerecht werden sollen. Mit der intensiven Arbeit an Antriebstechnologien möchte das Unternehmen eine langfristige Klimaneutralität auf den Baustellen und im Bergbau fördern. (MSM/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
„Mineralische Baustoffe können einen wichtigen Beitrag zur Klimaneutralität leisten“, so ein Fazit von Bundesbauministerin Klara Geywitz anlässlich des Ortstermins.

Dekarbonisierung

Klimaneutraler Beton ist möglich

Von dem hohen Leistungsspektrum klimaneutralen Betons konnte sich Bundesbauministerin Klara Geywitz Anfang Dezember bei ihrem Besuch des innovativen Betonfertigteilherstellers Beton und Naturstein Babelsberg GmbH (BNB) in Potsdam überzeugen.

    • Bautechnik, Beton
Image
Kick-off-Veranstaltung im Oktober 2023 – dem Konsortium gehören die Bauer Maschinen GmbH sowie die Professur für Fluidsystemtechnik und der Lehrstuhl für Strömungsmechanik der FAU Erlangen-Nürnberg an.

Forschungsprojekt

Klimaneutraler Antrieb für Spezialtiefbaumaschinen

Ende 2023 war Kick-off für ein zukunftsweisendes Forschungsprojekt zur Entwicklung eines klimaneutralen Antriebs für Spezialtiefbaumaschinen auf Basis eines Brennstoffzellensystems.

    • Baumaschinen, Spezialtiefbau, Unternehmen
Image
Mit Windenergieanlagen kann im Steinbruch Nußloch keine Energie gewonnen werden.

Energiegewinnung

Nußloch: Warum der Steinbruch für Windenergie ungeeignet ist

Wo bislang Gestein abgebaut wurde, hätten sich Windräder drehen können. Doch der Steinbruch Nußloch ist für Windenergienutzung ungeeignet, das zeigt eine Machbarkeitsstudie. Warum?

    • Gewinnung
Image
Das Betanken des Volvo-Dumpers dauert in etwa 8 Minuten

Blick in die Zukunft

Von Fiktion zur Wirklichkeit: 3 Visionen für den Steinbruch

Diesel ade, autonomer Steinbruch, ferngesteuertes Arbeiten – Wie sieht die Zukunft im Steinbruch aus? Die „Quarry Vision“ auf der Steinexpo hat sich mit dieser Frage auseinandergesetzt. Wir stellen Ihnen 3 mögliche Konzepte der Zukunft vor.

    • Baumaschinen, Baustellenmanagement, IT, Messen