Image
Der Lagerstandort von terra infrastructure in Schaafheim schafft die logistischen Voraussetzungen für eine schnelle Belieferung der Baustellen.
Foto: terra infrastructure
Der Lagerstandort von terra infrastructure in Schaafheim schafft die logistischen Voraussetzungen für eine schnelle Belieferung der Baustellen.

Unternehmen

terra infrastructure erweitert Vertriebsstruktur

Mit der Schaffung einer fünften Vertriebsregion hat die terra infrastructure ihre Vertriebsstruktur optimiert. Im neu geschaffenen Gebiet Mitte sorgt Regionalleiter M.Sc. Sascha Puhl mit seinem engagierten Team seit September 2023 für eine kompetente Beratung der Baupartner.

Als führender Anbieter im Tief-, Hafen- und Spezialtiefbau deckt die terra infrastructure GmbH ein komplettes Leistungsspektrum in den Bereichen Profiltechnik (Rammprofile, Ankertechnik, Hochwasserschutz), Maschinentechnik (Vibrations- und Bohrtechnik) und Grabenverbau ab. „Mit einer Straffung der bisherigen Vertriebsregionen Nord, Ost, Süd, West und der Ergänzung durch die Region Mitte untermauern wir unseren Anspruch, ganzheitlicher Partner der Bauwirtschaft zu sein“, so der neue Regionalleiter Puhl. „Gleichzeitig schaffen wir eine Win-win-Situation, indem wir noch näher an unseren Kunden sind und diesen mit einer umfassenden und intensiven Beratung bedarfsgerechte und maßgeschneiderte Lösungen aus den verschiedenen Sparten liefern.“ Die neue Vertriebsregion Mitte umfasst im Wesentlichen Postleitzahlen aus den Bereichen 3, 6, 7 und 9.

Für Puhl steht bei der Betreuung der Kunden der ganzheitliche Ansatz im Fokus. „Dementsprechend stehen wir nicht nur vor und während, sondern auch nach einem Projekt als Ansprechpartner zur Verfügung“, so der Regionalleiter. Für die Realisation unterschiedlichster Infrastrukturprojekte stellt das Unternehmen den Baupartnern die benötigten Systeme zur Verfügung. Diese kommen zum großen Teil aus eigener Produktion, wie zum Beispiel Müller Ramm- und Ziehtechnik oder terra Kaltprofile. terra ASF Ankertechnik und Grabenverbausysteme von E+S sowie Krings werden exklusiv von terra infrastructure vertrieben. Ein Lagerstandort in Schaafheim im südhessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg – es ist das größte Lager für die Profiltechnik der terra infrastructure – schafft darüber hinaus die logistischen Voraussetzungen dafür, dass die benötigten Produkte noch schneller zum Einsatzort unserer Kunden gelangen“, so Puhl weiter. (HS/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Erfahrene Führungskraft: Stefan Bergström leitet die Marketing- und Vertriebsaktivitäten der Rototilt Group AB.

Unternehmen

Neuer Marketing- und Vertriebsleiter bei Rototilt

Stefan Bergström ist neuer Marketing- und Vertriebsleiter der Rototilt Group AB.

    • Anbaugeräte, Baumaschinen, Unternehmen
Image
Nilos wird exklusiver Vertriebspartner von Haver & Boecker Niagara in der Schweiz

Blick auf die Schweiz

Haver & Boecker Niagara und Nilos werden Partner

Haver & Boecker Niagara ist Spezialist für Sieb- und Pelletiertechnik. Nun begrüßt das Unternehmen die Nilos Gruppe als neuen Service- und Vertriebspartner in der Schweiz.

    • Aufbereitung, Förderbänder, Fördertechnik, Siebe, Unternehmen
Image
Vertriebsgeschäftsführer Torsten Schick (li.) begrüßt Steffen Hellwig im neuen Firmengebäude.

Unternehmen

Steffen Hellwig ergänzt Holp-Vertriebsteam

Für die intensivere Betreuung des deutschen Händlernetzes hat die Holp GmbH nun seinen Vertrieb erweitert. Mit Steffen Hellwig aus Oldenburg konnte Holp-Vertriebsgeschäftsführer Torsten Schick Anfang November einen Branchen-Insider begrüßen.

    • Anbaugeräte, Baumaschinen, Unternehmen
Image
Die Vorgehensweise und Vorzüge des minimalinvasiven TIP-Verfahrens zur Kanalsanierung präsentiert die Sanierungstechnik Dommel vom 9. bis zum 11. Januar 2024 auf der InfraTech in Essen.

Kanalsanierung

Minimalinvasiv, maximal effizient

Zur InfraTech 2024, die vom 9. bis zum 11. Januar 2024 in Essen stattfindet, wird die Sanierungstechnik Dommel GmbH erneut mit dem Tight-In-Pipe-Verfahren vertreten sein.

    • Kanal- und Rohrleitungsbau, Messen, Veranstaltungen