Image
Die permanent installierte Transportbühne bedeutet eine extreme Zeit- und Kostenersparnis
Foto: Gregor Eisele
Die permanent installierte Transportbühne bedeutet eine extreme Zeit- und Kostenersparnis

Asphaltherstellung

Transportbühnen am Asphaltmischwerk

Bei in Ostfriesland und Oldenburg liegenden Asphaltmischwerken mischen seit einiger Zeit permanent installierte Transportbühnen in luftigen Höhen mit.

Ganzjähriger Einsatz bei Wind und Wetter und die Bearbeitung schwerer Lasten stellen hohe Anforderungen an alle Asphaltmischwerke. Im Inneren der gigantischen Anlagen kommt ausgeklügelte Technik zum Einsatz. Regelmäßige Wartungsarbeiten sind unerlässlich, wenn es darum geht, einen reibungslosen Ablauf in der Asphaltherstellung zu gewährleisten. Die Mischtürme müssen deshalb jederzeit zugänglich sein.

Dafür bleibt oftmals nur der mühsame Aufstieg über den Treppenturm, doch hier bleiben Zeit und bares Geld im wahrsten Sinne des Wortes auf der Strecke. Immer mehr Anlagen werden deshalb mit Höhenzugangssysteme ausgestattet.

Beste Technik für den Zugang in der Höhe

So wurden die beiden Asphaltmischwerke mit je einer permanent installierten Transportbühne des bayerischen Herstellers Geda GmbH ausgestattet. Die beiden Geräte des Typen Geda 500 ZP P erweisen sich als zuverlässige Helfer entlang der Mischtürme und als effiziente, kraftsparende Alternative zum Treppenturm.

Bei den Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten werden die permanenten Geda 500 ZP P Transportbühnen für den Transport von Werkzeugwägen, Schweißgeräten und Brennern, aber auch für die Beförderung von Ersatzteilen, beispielsweise für die Paralleltrommel, verwendet. Die 1,6 x 1,4 m große Bühne mit einer Nutzlast von 500 kg bzw. 5 Personen bietet dabei genügend Platz, um auch sperrige und schwere Teile komfortabel und sicher nach oben und unten zu befördern.

An Bedürfnisse angepasst

Die Transportbühnen wurden außerdem speziell an die Anforderungen an den Asphaltmischwerken angepasst und trotzen den erschwerten Umgebungsbedingungen. Hohes Staubaufkommen gehört hier zum Arbeitsalltag. Daher verfügen die beiden Geräte sowohl über ein Dach als auch über eine zusätzliche Seitenverkleidung an der Bühne.

Der Einsatz der Transportbühnen bedeutet eine extreme Zeit- und Kostenersparnis, denn mit einer Hubgeschwindigkeit von 12 m/min ist eine zügige Beförderung von Personen und Material garantiert. An jeder der jeweils 2 Etagen sorgen spezielle Geda-Etagensicherungstüren für den gefahrlosen Übertritt zwischen Bühne und Etage.

Somit erleichtern die permanenten Transportbühnen aus dem Hause Geda und beschleunigen regelmäßige Inspektionen, Wartungen und notwendige Instandhaltungsarbeiten. Auch an bestehende Anlagen bzw. Gebäuden können sie mit minimalem Aufwand problemlos nachgerüstet werden. Die Grundlage dafür bilden unter anderem die geringen Verankerungskräfte. Über 9 Jahrzehnte bewährtes Know-how, kontinuierliche Weiterentwicklung sowie hohe Qualität machen die Geda-Transportbühnen zu starken Partnern für schwere Lasten und rationelles Arbeiten. (MAI/RED)

Image
Bis zu 500 kg bzw. 5 Personen gelangen sicher nach oben und unten, Dach und Seitenteile schützen vor Staub
Foto: Gregor Eisele - Kaloo Images
Bis zu 500 kg bzw. 5 Personen gelangen sicher nach oben und unten, Dach und Seitenteile schützen vor Staub

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.