Image
Foto: Foto: Mollet Fllstandtechnik
Fllstandsanzeiger messen Sand und groben Kies sowie feinste Pulver, Granulate oder Pellets.

Archiv

Wunschlos messen

Die Molosroto-Baureihe bietet dreizehn verschiedene Füllstandsgerätetypen. Sie kommen in den Bereichen Lagern, Transportieren und Verarbeiten von Schüttgütern zum Einsatz.

Die Geräte messen sowohl Sand und groben Kies in der Baustoffindustrie als auch feinste Pulver, Granulate oder Pellets. Um diesem breiten Aufgabenspektrum entsprechen zu können, werden in der Molosroto-Baureihe dreizehn verschiedene Gerätetypen angeboten. Dazu gehören auch die DF23- und DF24-Drehflügelmelder mit verstärkter Flügelwelle, die sich deshalb insbesondere für den Einsatz in der Baustoffindustrie eignen.

Kein Schutzdach nötig

In großen Silos wirken auf einen Leermelder erhebliche Kräfte ein, die bei vielen anderen Sensoren ein zusätzlich anzubringendes Schutzdach innerhalb des Silos erforderlich machen. Der DF25, der mit einem abwickelten Ausleger, einem Stützrohr aus Edelstahl, Verstärkungsrippen und einem soliden Flansch ausgestattet ist, überwacht den Leerstand auch in sehr großen Silos ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen zuverlässig. Jeder einzelne Gerätetyp wird mit zahlreichen frei wählbaren Optionen individuell zusammengestellt. Die Kompakt- und Rundgehäuse sind wahlweise aus Aluminium oder Edelstahl. Für den Einsatz der Sensoren in Ex-Bereichen können die geeigneten Ausführungen gewählt werden. Die verfügbaren Elektroniken bieten alle erforderlichen Betriebsspannungen, mehrere Selbstdiagnose-Funktionen und im Steuerkopf zusätzlich integrierte Signalleuchten. Mit den Optionen Schüttgut-Temperatur und Behälter-Druck lässt sich das Messgerät exakt an die jeweiligen Prozessbedingungen anpassen. Die verschiedenen Prozessanschlüsse mit und ohne Flansch und die zahlreichen Varianten in der Gestaltung der Ausleger lassen bezüglich Anpassung an die gegebene Einbausituation keine Wünsche offen.

Messe-Wegweiser: Powtech 2017, Halle 1, Stand 1-428

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Die Förderbandbrücke transportiert künftig Kies über die Naab

Firma Godelmann

Kiestransport über eine neue Förderbandbrücke

85 m lang und 54 t schwer – Das ist die neue Förderbandbrücke der Firma Godelmann. Sie soll künftig den Kies aus der Kiesgrube über einen Fluss zur Sortieranlage transportieren.

    • Förderbänder, Gewinnung, Transport
Image
In Rundbogenhallen lassen sich Primär- und Sekundärrohstoffe lagern

Unternehmen

Fokus auf den hiesigen Markt

Shelterall, Anbieter von Schüttguthallen für Asphaltmischwerke, Steinbrüche sowie Beton- und Zementwerke, verstärkt seine Aktivitäten in Deutschland.

    • Hallen, Unternehmen
Image
Dr. Marcus Wirtz und Dr. Hans Moormann, die geschäftsführenden Gesellschafter der Joest Group

Unternehmen

Joest Group übernimmt Mogensen

Joest, das weltweit agierende Unternehmen für Schüttgutaufbereitung, erweitert mit der Übernahme von Mogensen sein Portfolio um Siebmaschinen.

    • Aufbereitung, Siebe, Unternehmen
Image
Neu aufgelegt

Fördertechnik

Förderbänder sicher betreiben

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat ihre Information zum sicheren Betrieb von „Stetigförderer für die Schüttgut“ neu aufgelegt.

    • Fördertechnik, Regelwerk