Foto: Foto: Stiftung SB Umwelt

Archiv

Auszeichnung guter Ideen

Der Förderpreis Steine-Erden-Bergbau und Umwelt wird im Frühjahr 2019 vergeben. Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende dieses Jahres.

Die gemeinnützige Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt hat sich zum Ziel gesetzt, wissenschaftliche Arbeiten zu fördern sowie Leistungen auf den Gebieten einer wirtschaftlichen und umweltverträglichen Versorgung mit Steine- und Erden-Rohstoffen und des Erhaltens nachhaltiger Entwicklungschancen zu würdigen.
Im Zwei-Jahres-Rhythmus vergibt sie Förderpreise für Arbeiten, die sich mit ökologischen, wirtschaftlichen und technischen Themen befassen, insbesondere mit Fragestellungen einer umweltverträglichen und wirtschaftlichen Rohstoffversorgung, der Material- und Energieeffizienz, des Schutzes natürlicher Ressourcen und der Rohstoffvorsorge, der Gestaltung und Renaturierung von Rohstoffgewinnungsstätten unter besonderer Berücksichtigung der Artenvielfalt sowie der Regionalplanung.

Die Ausschreibung wendet sich an junge Wissenschaftler, Forscher und Studenten sowie an Unternehmen, Institutionen, Behörden, Privatpersonen und Vereine. Zugelassen sind Monographien, in jeder Form schriftlich publizierte Arbeiten, Habilitations- und Dissertationsschriften sowie Master-, Bachelor-, Diplom-, Studien und
Semesterarbeiten. Auch Arbeiten aus der Praxis sind zugelassen. Die Wertung und Auswahl der Arbeiten übernimmt eine Jury, der die Mitglieder des Beirates sowie die Vorstandsmitglieder der Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt angehören.

Vorgesehen ist die Vergabe von bis zu drei Preisen, die mit bis zu insgesamt 10.000 Euro dotiert sein können. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2018, die Auszeichnung der Preisträger wird im Frühjahr 2019 stattfinden. Weitere Informationen finden sich unter http://www.stiftung-seb-umwelt.de/ausschreibung.html.

Archiv

Förderpreis für Ideen der Steine- und Erdenindustrie

Die Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt lobt zum dreizehnten Mal den Förderpreis für außerordentliche Leistungen auf dem Gebiet Steine- und Erden-Rohstoffe und Umweltschutz aus. Noch bis Ende Dezember können junge Wissenschaftler, Forscher und Studenten sowie Unternehmen, Institutionen, Behörden, Privatpersonen oder Vereine ihre Beiträge einreichen.

Archiv

Meichle + Mohr ausgezeichnet

Die Meichle + Mohr GmbH aus Immenstaad und der von der Firma beauftragte Landschaftsökologe Jürgen Trautner wurden im Rahmen des  16. Baustoffkolloquiums des Unternehmerverbandes Mineralische Rohstoffe e. V. (UVMB) in Weimar mit einem von drei Förderpreisen ausgezeichnet.

Archiv

Infratech gibt dem Nachwuchs eine Chance

Vom 10. bis 12. Januar 2018 findet die InfraTech in der Messe Essen statt. Mit einem speziellen Ausstellerangebot erhalten junge Firmen die Möglichkeit, sich zu einem günstigen Preis zu präsentieren. Erweitert wird der InfraTech-Innovationspreis, der sich nun auch an den Nachwuchs richtet.

Archiv

Fünf Beiträge überzeugten Fachjury

Bereits zum zehnten Mal vergab die Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt ihren Förderpreis, mit dem wissenschaftliche Arbeiten und besondere Leistungen auf den Gebieten Steine-Erden-Bergbau und Umweltschutz gewürdigt werden. 14 Einsendungen aus acht Bundesländern waren bei der Stiftung eingegangen.