Foto: Huesker

Business Unit für nachhaltigeren Straßenbau

Huesker bündelt Asphalt-Kompetenz

Huesker, Gescher, bündelt seine Asphalt-Kompetenz: Der Hersteller von Geotextilien hat dazu eine Business Unit für den nachhaltigeren Straßenbau gegründet.

Das Ha-Telit-Produktportfolio und mehr als vierzig Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von Asphalteinlagen werden jetzt gebündelt in einem speziell qualifizierten Kompetenzteam. Die neue Asphalt Business Unit der Gruppe rund um Diplom-Ingenieur Andreas Elsing wird sich ab sofort verstärkt um den nachhaltigen Bau und die Sanierung von Straßen durch die Verwendung von Geokunststoffen einsetzen.

Das Team wird komplettiert durch Experten und Ingenieure wie Fabiana Leite-Gembus, Michael Eßling, Daniel Hilpert und Erhard Luce, die jeweils über mehrjährige Erfahrungen im Straßen- und Verkehrswegebau verfügen.

Ihr Ziel ist es die verantwortlichen Auftraggeber, Planer und Bauunternehmer, aber auch Politiker und die Öffentlichkeit von der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit des Einbaus geotextiler Asphaltbewehrungen bei Neubau und Sanierung von Straßen zu überzeugen.

Studien belegen schon lange die vielen Vorteile im Vergleich zur konventionellen Straßenbauweise: bis zu 4-fache Verzögerung von Reflexionsrissbildung, Verlängerung der Nutzungsdauer und des Sanierungsintervalls, Reduktion der Instandhaltungskosten. Dies bedeutet vor allem auch weniger Staus und Verkehrsbehinderungen nebst aller unangenehmen Begleiterscheinungen. Die Asphaltbewehrungen des Herstellers lassen sich einfach verlegen und bieten darüber hinaus hohe Widerstandsfähigkeit gegen Einbaubeschädigungen und gute Verbundeigenschaften.

Archiv

Der Minister verspricht Rekordinvestitionen für Straßen

Die Baden-Württembergische Landesregierung steckt in diesem Jahr mit rund 170 Mio. Euro so viel Geld in den Bau und Erhalt von Landessstraßen wie nie zuvor. Dabei legt sie einen klaren Schwerpunkt auf Erhalt und Sanierung. Hier hat sie die Mittel im Vergleich zu 2010 fast verdoppelt.

Archiv

Sanierung von Pflasterstraßen

Welche Bedingungen und Voraussetzungen für eine fachgerechte Sanierung von Pflasterstraßen sind erforderlich? Es sollten ausreichende fachliche Kenntnisse über die Bauweisen historischer Pflasterstraßen vorhanden sein. Das betrifft überwiegend Pflasterstraßen des 18. und 19. Jahrhunderts, aber auch bis zu den 1960-er Jahren. Wie wurden sie damals gebaut, unter welchen Bedingungen, und warum wurden sie so gebaut? Dies sind die zentralen Fragen.

Archiv

Wagner folgt auf Voskamp beim IVG

Der IVG hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Auf der Jahreshauptversammlung im Juli wurde Norbert Wagner in dieses Amt gewählt. Wim Voskamp kandidierte nicht für eine weitere Amtszeit. 2. Vorstand wurde Andreas Elsing, und Stefan Bermüller ist als Finanzvorstand bestätigt worden.

Archiv

SGBDD bündelt Tiefbauhandel

Die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) bündelt ihre Marken Schulte Tiefbauhandel, Muffenrohr und IBA-Halberg unter der neuen Organisation Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH. Bereits zum 1. November wird der erste Teil vollzogen. In fünf Monaten wird mit dem Beitritt von IBA-Halberg die Fusion vollendet.