Image
Dr. Ina Bartmann
Foto: LSB
Dr. Ina Bartmann

Personalie

Landesbetrieb Straßenbau in Brandenburg hat eine Chefin

Dr. Ina Bartmann, die in der Nähe von Dresden geboren und in der Niederlausitz aufgewachsen ist, tritt die Nachfolge von Edgar Gaffry an, der Anfang des Jahres in den Ruhestand ging.

Mit einem Bauingenieustudium an der Ingenieurschule in Cottbus legte die heute 57jährige, die Grundlage für ihre berufliche Laufbahn. Noch vor dem Mauerfall verließ sie die DDR. Nach dem Abschluss setzte sie ihre Studien an der Fachhochschule Köln (Denkmalpflege, Umfeldplanung am Fachbereich Architektur), an der Ruhr-Universität Bochum, (Human Resource Management (M.A.)) und an der Bergischen Universität Wuppertal (Promotion) fort.

Anschließend begann Bartmann als Diplom-Bauingenieurin beim Generalbauunternehmen in Fürstenwalde und Berlin sowie anschließend in einem Architekturbüro und in der Kommunalverwaltung. Danach arbeitete sie mehrere Jahre in der Privatwirtschaft. Daraufhin wechselte Sie ins Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Bonn in die Abteilung Bauwesen, Bauwirtschaft und Bundesbauten (2003-2010. Nach weiteren Stationen in der Landesverwaltung Nordrhein-Westfalen (Bezirksregierung Düsseldorf 2011 bis 2016 und für 2 Jahre bei der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW in Duisburg) sowie für einige Monate als Fachbereichsleiterin Stadtentwicklung und Immobilien bei der Stadt Tönisvorst kehrte Bartmann zur Bundesverwaltung zurück. Denn zuletzt war sie als Abteilungsleiterin beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als Leiterin der Abteilung „Klimaschutz Gebäude, Energie-Info-Center, Anpassungsgeld" tätig.

Mit Blick auf den beruflichen Werdegang konnte Brandenburgs Verkehrsminister Minister Guido Beermann dann auch nur konstatieren: „Mit Dr. Ina Bartmann übernimmt eine fachlich kompetente und erfahrene Führungspersönlichkeit künftig die Leitung des Landesbetriebs Straßenwesen. Sie verfügt nicht nur über vielfältige berufliche Expertise in Verwaltung und Wirtschaft, sondern kennt als Brandenburgerin außerdem Land und Leute. Dies sind beste Voraussetzungen, um gemeinsam mit den Mitarbeitenden des Landesbetriebs den Erhalt und die Modernisierung unserer mehr als 8.000 km Bundes- und Landestraßen zu verantworten. Ich wünsche Dr. Ina Bartmann einen guten Start im neuen Amt und viel Erfolg.“

Die Vorsitzende des Vorstands beim Landesbetrieb Straßenwesen ist verantwortlich für die Betriebsführung der Behörde. Ihr unterstehen die Stabsstellen „Gesamtsteuerung“, „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ und „Innenrevision“ sowie die Leiter der Regionalbereiche Ost, West und Süd. Die weiteren Vorstände sind Thomas Heyne und Frank Nürnberger. Ersterem unterstehen die Abteilungen „Infrastruktur und Umwelt" sowie „Mobilität" und die Stabsstelle „Vergabe und Vertragswesen“. Frank Nürnberger ist zuständig für die Abteilungen „Zentrale Dienste“ und „Fachdienste“. (MAI/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Nach 40 Jahren Dienstzeit geht Torsten Conradt (li.) in den Ruhestand

Personalie

LBV.SH-Direktor Torsten Conradt in den Ruhestand verabschiedet

Nach 40 Jahren Dienstzeit verabschiedete Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen den Chef des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH), Torsten Conradt, in den Ruhestand.

    • Asphalt, Personalien, Straßenerhaltung, Straßenplanung, Unternehmen
Image
Heribert Hierholzer, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Zeppelin GmbH, Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH, Matthias Benz, zum 1. Juli 2024 Mitglied der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH, Andreas Brand, Aufsichtsratsvorsitzender der Zeppelin GmbH und Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen.

Führungswechsel

Zeppelin – Matthias Benz folgt auf Peter Gerstmann

Zum 1. Oktober 2024 tritt Matthias Benz die Nachfolge von Peter Gerstmann als Vorsitzender der Geschäftsführung im Zeppelin Konzern an.

    • Baumaschinen, Unternehmen
Image
Markus Gerhards ist neuer Direktor der Niederlassung West der Autobahn GmbH

Personalie

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH hat einen neuen Chef

Mit dem 1. Oktober übernahm Markus Gerhards als neuer Direktor die Aufgaben von Ulrich Neuroth.

    • Personalien, Unternehmen
Image
Die Übernahme der ASE Technik AG durch die AIK Technik AG erfolgt aus einer Position der Stärke.

Unternehmen

Zusammenschluss im Anlagenbau

Die AIK Technik AG, Sursee, übernahm im Zuge einer Nachfolgeregelung per 1. Oktober 2023 die ASE Technik AG Hochdorf. Die beiden Unternehmen werden weiterhin eigenständig am Markt auftreten.  Durch den Zusammenschluss entsteht ein führender Anbieter in den Feldern Verfahrenstechnik und Anlagenbau.

    • Unternehmen