Image
Der Kundendienst von Maschinen der Marke Epiroc und Putzmeister befindet sich neu im Kompetenzzentrum Gettnau.
Foto: Robert Aebi AG
Der Kundendienst von Maschinen der Marke Epiroc und Putzmeister befindet sich neu im Kompetenzzentrum Gettnau.

Baumaschinen

Neues Kompetenzzentrum für Beton-, Tunnel- und Bergbausparte

Aufgrund der insgesamt positiven Entwicklung der gesamten Sparte für Beton-, Tunnel- und Bergbautechnik mit den Marken Epiroc und Putzmeister befindet sich das Unternehmen auf Wachstumskurs.

Da die Räumlichkeiten am Hauptsitz der Robert Aebi AG in Regensdorf nun an ihre Grenzen stossen, wird am Standort Gettnau ein neues Kompetenzzentrum für den Vertrieb und Kundendienst eingerichtet. Auf der Suche nach einem optimalen Standort kristallisierte sich schnell Gettnau als idealer Stützpunkt heraus. Dort übernimmt Robert Aebi ab Januar 2024 eine bereits voll ausgestattete und bezugsfertige LKW-Werkstatt, mit welcher von Tag Eins an das tägliche Kundendienstgeschäft unterbrechungsfrei weiterlaufen kann.

Synergien nutzen

Bisher wurden die Kunden der Marke Epiroc am Standort Studen und der Marke Putzmeister am Standort Regensdorf bedient. „Durch die Zusammenlegung beider Geschäftsbereiche nach Gettnau und der bereits vorhandenen Werkstattinfrastruktur am neuen Standort, können wir Arbeitsprozesse produktiver und effizienter gestalten und unsere Abläufe so noch serviceorientierter für unsere Kunden gestalten", so Rolf Roschi, Leiter Produktgruppe Betontechnik.

Zentrale Lage

Mit seiner zentralen und verkehrsgünstigen Lage ist der Standort Gettnau schweizweit gut erreichbar und macht es auch Kunden aus der Westschweiz leicht, ihre Maschinen zu uns zum Service zu bringen. CEO der Robert Aebi AG, Marcel Zahner, betont: „Mit dem Kompetenzzentrum in Gettnau richtet Robert Aebi seine Orientierung noch besser an den Bedürfnissen der Kundschaft aus. Dieses neue, zentrale Vertriebs- und Kundendienstzentrum ist ein wichtiger Meilenstein bei unserer Fokussierung auf Kundennähe und ein erweitertes Angebot hervorragender Serviceleistungen“.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Spätestens ab 2025 werden in Essen keine Hydraulikhämmer mehr produziert

Unternehmen

Epiroc schließt Standort in Essen

Epiroc wird zur Effizienzsteigerung in seinem Segment „Werkzeuge und Anbaugeräte“ das Werk in Essen schließen.

    • Anbaugeräte, Gewinnung, Unternehmen
Image
Vor allem die Bauwerke werden in der Sanierungsoffensive berücksichtigt

Straßenbau

NRW startet Sanierungsoffensive für Straßen, Brücken und Tunnel

Die Landesregierung von NRW will mit einer Sanierungsoffensive die Verkehrsinfrastruktur in Nordrhein-Westfalen zukunftssicher machen und vor allem die Sanierung und den Ersatzneubau in den Fokus rücken.

    • Baupolitik, Brücken, Straßenerhaltung, Verkehrspolitik
Image
Granulieren, Mischen und Einbauen in einem Arbeitsgang: Der Kaltrecycling-Zug der Wirtgen Group im Einsatz

Straßenbau

Kaltrecycling in situ mit Maschinen der Wirtgen Group

Kaltrecycling in situ hat sich als ressourcenschonende Technologie etabliert, die sich aufgrund der großen Zeit- und Kostenersparnis auch wirtschaftlich lohnt.

    • Asphalt, Recycling, Straßenerhaltung
Image
Die Lastspitzkappung ist ein wesentlicher Vorteil. Sie ermöglicht eine Hochleistungsladung an Baustellen mit schlechtem Stromnetz.

Baustelleneinrichtung

Mobiler Energiespeicher von Volvo

Volvo Construction Equipment erweitert sein wachsendes Portfolio an Ladelösungen mit einem mobilen Energiespeicher. Es wurde entwickelt, um auch abgelegene Standorte mit Energie zu versorgen.

    • Baustelleneinrichtung