Foto: Rubble Master

Rubble Master

Begeistert von der Hybridtechnologie

Die Manfred Schrefler GmbH vertraut auf Hybridbrecher und robuste Siebe von Rubble Master. Der Firmenchef bezeichnet die Technologie auch als einen Magnet für gute Mitarbeiter.

„Mein wichtigstes Kapital sind meine Mitarbeiter“, sagt Geschäftsführer Manfred Schrefler. Er weiß auch, wie er seine Mitarbeiter begeistern kann: „Man muss einfach immer am Puls der Zeit sein. Wir arbeiten mit Maschinen, die am neuesten Stand der Technologie sind, das gefällt den Leuten einfach.“

Den Maschinenpark von Schrefler verstärkt seit dem Frühjahr ein 100GO! Brecher von Rubble Master mit neuer Hybridtechnologie. Dass der 36-Jährige aber überhaupt einmal einen RM Brecher sein Eigen nennen würde, hätte er noch bei der Unternehmensgründung 2011 nie gedacht. Seinerzeit war das Unternehmen hauptsächlich für Transporte und Erdbau bekannt. Vor rund drei Jahren wurde das Leistungsportfolio durch Abbrucharbeiten und mobiles Recycling erweitert. Der Einstieg ins Recycling gelang über die Miete von mobilen RM Brech- und Siebanlagen und durch die Beratung von Rudolf Schöflinger, Geschäftsführer der österreichischen RM Vertriebstochter.

Recyclingsparte wächst stark

Recycling macht inzwischen ca. 30 % des Umsatzes von Schrefler aus, daher gibt es auch einen eigenen Abfallbeauftragten im Unternehmen. Je nach Anwendungsfall kombiniert er den mobilen Prallbrecher mit dem robusten Vorsieb RM HS5000M oder lässt ihn alleine brechen. Dank der Flexibilität der Rubble Master- Anlagen verarbeitet Schrefler Beton, Asphalt und Bauschutt ebenso wie Naturstein, Schotter und Aushubmaterial.

Nutzer von RM Brechern schätzen ihre Flexibilität im Einsatz mit unterschiedlichen Materialien und mit unterschiedlichen Baustellen-Anforderungen. Mit der Hybridtechnologie geht der Hersteller einen Schritt weiter und verschafft dem Anwender noch mehr Vorteile und Flexibilität auf Baustellen: „Wenn wir elektrisch brechen, dann sind wir vom Lärmpegel her noch leiser, das bringt uns bei innerstädtischen Baustellen einen großen Vorteil,“ sagt Schrefler und benennt einen weiteren Pluspunkt: „In Bezug auf Abgasvorschriften sind wir mit dem RM 100GO! Hybrid mit Tier 4f/ Stufe IV Motor gut dabei. Außerdem, auch wenn der neue RM Brecher mit seinem niedrigen Treibstoffverbrauch wirklich super ist, wenn ich daran denke, wie sich die Dieselpreise im Vergleich zu Strom entwickeln, kann ich mit einem strombetriebenen Hybridbrecher billiger recyceln.“

Kompetenter Ansprechpartner

Die Zusammenarbeit mit dem Brecherhersteller hat sich für Schrefler schon früh ergeben. Bereits kurz nach Gründung seiner Firma hat er immer wieder Transporte für Rubble Master durchgeführt und die mobilen Prallbrecher zu Kunden in ganz Österreich und Süddeutschland geliefert. „Ich fühle mich mit RM verbunden, wir sind mitgewachsen und wurden von Rudi Schöflinger auch immer unterstützt. Egal mit welcher Frage man kommt, es gibt immer einen Lösungsvorschlag!“, berichtet der Steyrer. Aus der räumlichen Nähe beider Unternehmen hat sich noch eine weitere Zusammenarbeit ergeben. Gemeinsam mit dem technikbegeisterten Unternehmer werden Tests an RM Prototypen durchgeführt. So kam es auch zum Einsatz des neuen Hybridsiebs RM MSC8500e, das auf der diesjährigen bauma präsentiert wurde.

Die Manfred Schrefler GmbH, die Manfred Schrefler unterstützt von seiner Lebensgefährtin Hilde 2011 gegründet hat hat, war zunächst als Kleinbetrieb gedacht. Mittlerweile zählen rund 38 Lkw sowie 25 Baumaschinen, darunter verschiedene Bagger, Radladerund Brecher zum Fuhrpark. Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 70 Mitarbeiter.

Archiv

Schön mobil bleiben

Mobilität ist ein positiv behaftetes Wort. Wer mobil ist, gilt als beweglich, modern, flexibel. Im Steinbruch oder im Kieswerk sind mobile Brecheranlagen und Siebe meist auf Kettenfahrzeugen unterwegs. So lässt sich das Gestein genau dort zerkleinern oder klassifizieren, wo es sinnvoll erscheint. Wir haben uns unter anderem auf der Steinexpo über akutelle Modelle in der mobilen Aufbereitungstechnik informiert.

Archiv

Go for Naturstein

Rubble Master wartet mit seinem Flaggschiff, dem RM 120GO! Prallbrecher, auf. Bei einem Gesamtgewicht von nur 35 Tonnen schafft die Anlage eine Durchsatzleistung von bis zu 350 t/h.

Der neue RM 120Go! wird auf der bauma mit zahlreichen neuen Optionen im Rahmen von RM Next präsentiert.

bauma 2019

Licht ins Dunkel des „nexten“ Geheimnisses

Rubble Master zeigt auf der bauma die Weiterentwicklung der RM Go! Linie in Form von RM Go! Next.

Archiv

Gesegneter Brecher

Seit einigen Monaten ist der erste mobile Rubble Master- Brecher in Gorontalo, im Herzen von Indonesien, im Einsatz. Bevor der RM 70GO! 2.0 die Arbeit aufnahm, wurde er feierlich gesegnet.