Image
Der Jahresbericht 2021 der Bundesanstalt für Straßenwesen informiert über Aktivitäten der BASt des letzten Jahres
Foto: BASt
Der Jahresbericht 2021 der Bundesanstalt für Straßenwesen informiert über Aktivitäten der BASt des letzten Jahres

Forschung

Jahresbericht der BASt veröffentlicht

In ihrem Jahresbericht 2021 präsentiert die Bundesanstalt für Straßenwesen ausgewählte Projekte ihres breiten technisch-wissenschaftlichen Aufgabenspektrums. Ein Kapitel ist dem nachhaltigen Straßenbau gewidmet.

70 Autorinnen und Autoren stellen in fast 40 Fachbeiträgen Forschungsaktivitäten der BASt aus dem Jahr 2021 vor. Das Themenspektrum reicht von digitalen Transformationen im Brücken- und Ingenieurbau über nachhaltigen, klimaresistenten Straßenbau, effiziente, ökologische und digitale Verkehrstechnik bis hin zur automatisierten, umweltbewussten Fahrzeugtechnik sowie zur Sicherheit aller, die am Verkehr teilnehmen. Highlights des Jahres sowie Zahlen und Fakten runden den Bericht ab.

Nachhaltiger und klimaresistenter Straßenbau

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in den letzten Jahren immer weiter an Bedeutung und findet mittlerweile Eingang in fast alle Bereiche des täglichen Lebens. Mitte des Jahres 2020 wurde das Thema Nachhaltigkeit im Bereich Straßenbautechnik der BASt durch die Gründung der Themengruppe Nachhaltigkeit verstärkt in den Fokus gerückt.

Die Themengruppe hat dabei die Aufgabe, nachhaltigkeitsbezogene Forschung zu bündeln und auf referatsübergreifender Ebene zu bearbeiten. Dabei bietet die Themengruppe eine Plattform, um einen engen und regelmäßigen Informationsaustausch zu ermöglichen.

Das Gesamtkonzept Nachhaltigkeit wurde hierfür in 4 zentrale Handlungsstränge aufgeteilt: Nachhaltigkeitsbewertung, recyclinggerechtes Bauen, klimaschutzgerechtes Bauen sowie Anpassung der Bauweisen an den Klimawandel. Im Laufe des Jahres 2021 wurde ein umfassender und auf die 4 Handlungsstränge abgestimmter Forschungskomplex entwickelt.

Mit den Beiträgen zu „Messungen auf hochwassergeschädigten Autobahnabschnitten“, „Hitzeschäden an Betonfahrbahndecken“, „Asphaltoberbau mit HiMA“, „Doppelumhüllung – vermischt sich frisches Bitumen vollständig mit altem?“ sowie „Asphalt aus der Nähe betrachtet“ wurden nun erste Ergebnisse zu diesem Themenschwerpunkt veröffentlicht. Der Jahresbericht ist kostenfrei erhältlich und steht als auf der Webseite der BASt als Download zur Verfügung.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.