Foto: Foto: Meiller

Archiv

Meiller und Hüffermann kooperieren

Zukünftig wird es mehr Lkw mit Meiller-Aufbauten und Hüffermann-Anhängern im Markt geben. Die Hüffermann Transportsysteme GmbH, Neustadt/Dosse, und die Franz Xaver Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik GmbH & Co KG, München, haben hierzu einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Seit Oktober dieses Jahres besteht die gemeinsame Vermarktung der Behältertransportanhänger.

Eine Kundenbefragung durch Meiller hatte ergeben, dass die große Mehrheit Meiller-Containerwechselsysteme und Hüffermann-Anhänger favorisiert. „Vorne Meiller, hinten Hüffermann“, ist die Aussage am Markt. Dieser Wunschkombination wurde jetzt entsprochen und eine enge Zusammenarbeit zwischen Meiller und Hüffermann ins Leben gerufen. Durch diese Verbindung versprechen sich beide Unternehmen zukünftig eine noch bessere Marktabdeckung, mehr Kundennähe und eine Optimierung des Kundenservices.

Deutschlandweit finden die Kunden damit mehr als 400 Vertriebs- und Servicestützpunkte für die Produkte beider Hersteller.

Das 1850 gegründete Familienunternehmen F. X. Meiller Fahrzeug und Maschinenfabrik GmbH amp; Co KG bedient die Bau- und Entsorgungsbranche mit einer breiten Palette von Kippfahrzeugen, Abroll- und Absetzkippern sowie Hydrauliksystemen. Der Kunde erhält Stahlbau, Hydraulik und Steuerung aus einer Hand. Das Unternehmen produziert in vier Werken in Europa.

Seit 102 Jahren am Markt, hat Hüffermann sich auf die Fertigung von Lkw-Anhängern für Absetz- und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten sowie die stetige Weiterentwicklung von Ladungssicherungssystemen spezialisiert. Als Systemlieferant bietet das Unternehmen eine durchgängige Transportlogistik im Wechselbehältertransport. Am Stammsitz in Neustadt/Dosse nahe Berlin entstehen Schlitten-, Mulden-, Kombi-, Außenrollen-, Außenrollenkipp-, Plateau- und Volumenanhänger sowie Recycling- und Kranfahrzeuge.

Verschleißoptimierter Muldenboden für Kippsattel von Meiller.
Foto: Meiller

Verschleißschutz

Muldenboden trotzt Verschleiß

Die „Tailored Blanks“ von Meiller sorgen beim Muldenboden von Kippsattelanhängern für eine höhere Lebensdauer und eine verbesserte Nutzlast.

Foto: Foto: Meiller

Archiv

Heimspiel für zwei Premieren

Meiller nutzt das Heimspiel in München als Bühne für sein breites Spektrum an Produkten für die Kommunal- und Entsorgungswirtschaft. Im Fokus stehen moderne Abroll- und Absetzaufbauten und dazu gehörige Anhängersysteme.

Foto: Foto: Meiller

Archiv

Meiller

Auch Europas Weltmarktführer für Kipper- und Wechselaufbausysteme, die F.X.MEILLER Fahrzeug- und Maschinenfabrik-GmbH & Co KG aus München, zeigte zur Weltleitmesse für Nutzfahrzeuge thermoisolierte Kippaufbauten für den Asphalttransport. Verschiedene Aufbauten mit Vollisolierung und integrierter, hochmoderner Messtechnik wurden präsentiert. Die neue Thermoisolierung wird als Halfpipe-Kippsattelanhänger, als Hinterkipper oder Asphaltmulde auf einem Lkw-Fahrgestell angeboten.

Foto: Grafik: Humbaur

Archiv

Bautage bei Humbaur

Zum 30. Jubiläum lässt es der Fahrzeuganhänger-Hersteller Humbaur krachen: Ein Festival für Anhänger veranstaltet das Unternehmen am 16. und 17. Oktober 2015 auf seinem Firmengelände in Gersthofen. Im Mittelpunkt stehen Schwerlastanhänger speziell für die Baubranche. Diese „schweren Jungs“ von 5 t bis 50 t zulässigem Gesamtgewicht nehmen problemlos Bagger, Radlader und große Baumaschinen huckepack.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.