Die Schnellkredite sollen die Liquidität der Bauunternehmen sicherstellen.
Foto: Volker Müller

Corona

KfW-Schnellkredite für mittelständische Unternehmen

Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des ZDB, lobt die Politik. Mit den beschlossenen KfW-Schnell-Krediten werde die Aufrechterhaltung der Liquidität beschleunigt.

Foto: Strassen.NRW/Volker Wiciok

Autobahn GmbH

Sauerwein-Braksiek leitet die Niederlassung Westfalen der Autobahngesellschaft

Die bisherige Direktorin des Landesbetriebes Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Elfriede Sauerwein-Braksiek, wechselte mit Wirkung vom 1. April zur neuen Autobahngesellschaft. Sie übernahm als Direktorin die Leitung der neuen „Niederlassung Westfalen" der Autobahn GmbH des Bundes.

Foto: ZDB/Tobias Koch

Corona: Bund schreibt weiter aus

Fristen für die Bauausführung können verlängert werden

Gute Nachrichten in der Coronakrise: Der Bund schreibt weiterhin Bauprojekte aus. Kommt es zu Ablaufstörungen wegen der Pandemie, können Fristen verlängert werden.

Foto: A_Bruno-stock.adobe.com

Finanzen

Öffentliche Hand muss trotz Corona pünktlich zahlen

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat einen Erlass getätigt, der den Institutionen der Öffentlichen Hand, wie Kommunen und anderen öffentlichen Auftraggebern, vorschreibt, dass sie in aller Regel ihre offenen Rechnungen begleichen müssen – Corona-Krise hin oder her.

Foto: Verkehrsministerium Bayern

Bayern

Neufassung des PPP-Leitfadens

Mit ihrer Leitfadenreihe zu PPP gibt die Bayerische Staatsregierung den Kommunen ein umfassendes Informations- und Nachschlagewerk an die Hand. Wenn auch das Hauptaugenmerk auf Hochbauprojekten liegt, sind als Beispiels auch die Verlegung einer Staatsstraße sowie der Neubau der Flughafentangente Ost erläutert.

Foto: AdobeStock/thawornnurak

Brandenburg

Planung für 154 Straßenbauprojekte in Brandenburg steht

In diesem Jahr hat der brandenburgische Landesbetrieb Straßenwesen 154 Bauprojekte auf seiner Liste stehen.

Foto: ZDB/Tobias Koch

Das Virus hat massiven Einfluss

Corona schadet dem Baugewerbe

Die Vorzeichen für das Baujahr 2020 waren äußerst positiv. Nun droht das Corona-Virus, die Entwicklung komplett ins Negative zu ziehen.

Wenn möglich, soll im April über neue Tarife am Bau verhandelt werden.

Auswirkungen der Pandemie

Corona: Tarifverhandlungen verschoben

Corona hat Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche. Nun wird seinetwegen auch der Auftakt der Tarifverhandlungen in der Baubranche verschoben.

Foto: Frédéric Prochasson - Fotolia.com

Recht

Crash mit dem Dienstwagen: Schadenersatzpflicht auch bei guter Absicht

Auch wer unabsichtlich einen Schaden am Dienstwagen verursacht, ist dem Arbeitgeber schadenersatzpflichtig. Allerdings setzt die Rechtsprechung Grenzen.

FBA

Doris Drescher ist Präsidentin des Fernstraßen-Bundesamtes

Die Präsidentin des neuen Fernstraßen-Bundesamtes, Doris Drescher, hat ihren Posten am 1. März angetreten. Die 56jährige leitete zuvor das sächsische Landesamt für Straßenbau und Verkehr.

Foto: Thüringer Staatskanzlei

Thüringen

Verkehrsministerium von Thüringen unter neuer Leitung

Neuer Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft in Thüringer ist Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (Die Linke). Er leitete das Ministerium bereits geschäftsführend seit November 2019, nachdem Birgit Keller das Amt der Landtagspräsidentin übernahm. Auch neue Staatssekretäre sind im Amt.

Foto: Empa/Sara Keller

Forschung

Empa verstärkt Forschung für Beton und Asphalt

Seit Anfang März verstärkt die neue Abteilung „Beton und Asphalt“ die Forschung der schweizerischen Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) im Bereich der Baumaterialien.

Foto: ©Vadim - stock.adobe.com

Sachsen

Fördermittelstopp für kommunalen Straßenbau

Zu viele neue Anträge, zu wenig Geld: Viele in den sächsischen Kommunen geplante Straßen, Brücken oder Radwege können nicht realisiert werden. Nun will das Sächsische Verkehrsministerium das Fördersystem neu ausrichten und hat die Fördermittel für neue kommunale Straßenbauprojekte gestoppt.

Foto: BMVI

Investitionsrahmenplan

Projektlisten für Bundesverkehrswege für 2019 bis 2023 veröffentlicht

Der neue Investitionsrahmenplan des Bundes (IRP) sieht im Zeitraum von 2019 bis 2023 Investitionen für Verkehrsprojekte in Höhe von 78,1 Mrd. Euro vor. Mit dem IRP werden die vom Deutschen Bundestag in den Ausbaugesetzen beschlossenen Infrastrukturvorhaben aus dem Bundesverkehrswegeplan 2030 weiter konkretisiert.

Ein halbes Jahrhundert hat Max Demler (Mitte) im Ziegelwerk Klosterbeuren gearbeitet, sehr zur Freude von Geschäftsführer Thomas Thater (l.) und Hubert L. Thater.
Foto: Peter Berger

Jubiläum

Max Demler arbeitet 50 Jahre im Ziegelwerk

Seltenes Jubiläum im Ziegelwerk Klosterbeuren: Der langjährige Vertriebsleiter und Prokurist Max Demler feierte jetzt seine 50-jährige Betriebszugehörigkeit.

Doppstadt

Neu gruppiertes Unternehmen

Ferdinand Doppstadt hat seine Unternehmensgruppe Anfang Dezember 2019 neu aufgestellt: Unter dem Dach der „Langenberger Innovation Group“ (LIG GmbH) organisierte der Gesellschafter seine Beteiligungen neu, eine Umbenennung der Doppstadt Familienholding GmbH in die LIG erfolgte zeitgleich.

Foto: VM Baden-Württemberg

Investitionen

Baden-Württemberg gab Rekordsummen für Straßeninfrastruktur aus

Die Ausgaben an Bundes- und Landesmitteln für das Straßennetz in Baden-Württemberg haben 2019 einen neuen Höchstwert erreicht. Insgesamt wurden im Land 1,4 Mrd. Euro in Autobahnen, Bundesstraßen und Landesstraßen investiert.

Foto: Maike Sutor-Fiedler

Konjunktur

2019: Asphaltproduktion erneut gesunken

Der Deutsche Asphaltverband rechnet damit, dass im Jahr 2019 die Asphaltproduktion weiter rückläufig war. Mit einem Rückgang zwischen 5 und 10 % wird die hergestellte Asphaltmenge in Deutschland wieder unter 40 Mio. t und damit auf das Niveau vor der Wiedervereinigung fallen.

Foto: ©Ivan Dulic - stock.adobe.com

Quarzfeinstaub

Neue Staubgrenzwerte

Der Gesetzgeber hat in jüngster Zeit Staubgrenzwerte am Arbeitsplatz neu definiert. Seit Januar 2020 gelten auch für Quarzfeinstaub neue Richtwerte.

Personalie

Neuer Mann für Zeppelin in Ulm

Daniel Rohloff wird neuer Zeppelin Niederlassungsleiter.